Arisaka Defense Offset Optik Montage Basisplatte

119,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandbereit. 1-2 Werktage Auf Lager

Buchbare Plätze: 23
  • AR-00M-BASE
Modulare Offset Optik Montagelösung für eine Vielzahl an Waffen und Rotpunkvisieren
Die Arisaka Offset Optic Mount ist eine modulare Montagelösung, die es dem Schützen ermöglicht,... mehr
Produktinformationen "Arisaka Defense Offset Optik Montage Basisplatte"

Die Arisaka Offset Optic Mount ist eine modulare Montagelösung, die es dem Schützen ermöglicht, ohne zusätzliche Komponenten eine um 35 oder 45 Grad versetzte Position für sein Rotpunktvisier zu nutzen. Die 35-Grad-Position bringt das Rotpunktvisier näher an schlankere, kleinere Zielfernrohre - während die 45-Grad-Position zusätzlichen Spielraum für breitere Türme bietet.

Die Halterung wird auf 35 oder 45 Grad eingestellt, indem der Steg zwischen Optikplatte und Basis bei der Montage umgedreht wird. Die einzigartige Geometrie der Montage richtet die Optik senkrecht über dem Lauf aus und sorgt für eine einheitliche Höhe sowohl bei 35 als auch 45 Grad.

Es werden zwei Plattenhöhen angeboten: Standard (1,5" bis 1,8") und hoch (1,9" bis 2,2"). Die Basis- und Optikplatten können umgedreht werden, wodurch die Halterung vollständig für Rechts- und Linksschützen geeignet ist. Es wird empfohlen, die Höhe der Platte so zu wählen, dass sie der Bauhöhe Ihres Zielfernrohrs entspricht. Wenn Ihr Zielfernrohr beispielsweise in einer Montage mit einer Höhe von 1,54" montiert ist, sollten Sie die Platte mit normaler Höhe für Ihren Offset-Rotpunkt wählen. Dies gewährleistet einen gleich bleibenden Anschlag und einen problemlosen Wechsel zwischen Ihrer primären Optik und dem Offset-Rotpunkt.

Eine Vielzahl von Rotpunktvisieren wird mit austauschbaren Optikplatten abgedeckt.

Standardhöhe (für 1,5" bis 1,8" Zielfernrohrmontagen):

Platte 1: Docter, Eotech MRDS, Insight, Meopta, Vortex Venom/Viper, Burris Fastfire III, Crimson Trace CTS 1250/1300 und CT RAD/RAD Pro
Platte 2: Trijicon RMR, SRO, Holosun 407C, 507C, 508T, Swampfox Kingslayer, Liberty, Justice
Platte 3: C-More, Vortex Razor, SIG Romeo 3
Platte 4: Leupold Delta Point Pro, JPoint, Shield RMS, RMSc, Swampfox Sentinel, SIG Romeo Zero, Crimson Trace CT RAD Micro/Micro Pro, Eotech EFLX
Platte 5: Aimpoint Micro T1/T2/H1/H2, SIG Romeo 4, 5 (nicht 5X), Holosun HS403 (nicht A), HS503, HS515, HS530, Vortex Crossfire
Platte 6: Aimpoint Acro P1/P2, Steiner MPS
Platte 13: Holosun 509T, HE509-RD
Platte 15: SIG Romeo 1 und Romeo 1 Pro
Platte 18: Holosun 407K, 507K (EPS benötigt Platte 2 mit dem im Lieferumfang der Optik enthaltenen Adapter)
Platte 21: Trijicon RMRcc

Große Höhe (1,9" bis 2,2" Zielfernrohrmontagen):

Platte 7: Docter, Eotech MRDS, Insight, Meopta, Vortex Venom/Viper, Burris Fastfire III, Crimson Trace CTS 1250/1300 und CT RAD/RAD Pro
Platte 8: Trijicon RMR, SRO, Holosun 407C, 507C, 508T, Swampfox Kingslayer, Liberty, Justice
Platte 10: Leupold Delta Point Pro, JPoint, Shield RMS, RMSc, Swampfox Sentinel, SIG Romeo Zero, Crimson Trace CT RAD Micro/Micro Pro, Eotech EFLX
Platte 11: Aimpoint Micro T1/T2/H1/H2, SIG Romeo 4, 5 (nicht 5X), Holosun HS403 (nicht A), HS503, HS515, HS530, Vortex Crossfire
Platte 12: Aimpoint Acro P1/P2, Steiner MPS
Platte 14: Holosun 509T, HE509-RD
Platte 16: SIG Romeo 1 und Romeo 1 Pro
Platte 17: 1913 Picatinny Rail Adapter (nur 40 Grad, nicht verstellbar)
Platte 19: Holosun 407K, 507K (EPS benötigt die Platte 8 mit dem Adapter, der der Optik beiliegt)
Platte 20: Trijicon MRO
Platte 22: Trijicon RMRcc

Bitte informieren Sie sich beim Hersteller Ihrer Optik über die korrekten Drehmomentwerte, aber überschreiten Sie nicht 2,3nm für die Schrauben, mit denen die Optik an der Platte befestigt ist. Aimpoint gibt zum Beispiel 1,3nm für die Micro T1/T2 an.

Die Basis und die Platten können jeweils separat erworben werden, so dass der Benutzer in Zukunft beim Erwerb neuer Rotpunktvisiere die Möglichkeit hat, diese auszutauschen.

Gewicht (ohne Optik): 54 g einschließlich Standard-Optikplatte. 62 g mit hoher Optikplatte.

Länge: 25,4 mm für die Basis, die drei Picatinny-Schlitze belegt (zwei Rückstoßnasen und Klemmschraube).

Höhe: Der Sockel sitzt 4,6 mm über der Picatinny-Schiene.

Jede Halterung ist aus 7075-T651 und 6061-T651 Aluminium CNC-gefräst und MIL-A-8625 Typ III harteloxiert. Die Drehmomentwerte und die Konfiguration der Halterung entnehmen Sie bitte der Anleitung. Die Platten enthalten neue Schrauben (falls erforderlich), die wir anstelle der OEM-Schrauben empfehlen, solange die Längen passend sind (achten Sie beim Zusammenbau darauf). Die Leupold DPP-Platten 4 und 10 enthalten extra lange Schrauben zur Befestigung der Optik an der Platte, die einen 2,5-mm-Inbusschlüssel benötigen.

Hardware: Eine 10-32x1,5" Torx-Schraube mit Innensechskant, zwei M4x16mm-Schrauben. Jede separate Platte enthält zwei M4x10mm-Schrauben.

Hergestellt in den USA.

Weiterführende Links zu "Arisaka Defense Offset Optik Montage Basisplatte"